Geschrieben von Martin

Wir werden (bald) 2!

Die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Wie wir in unserem Büro in der beschaulichen Friedrichstadt sitzen und den Spätsommer vorüberziehen sehen, stellen wir plötzlich fest: Bald ist November! Bald werden wir 2 Jahre alt! Wie doch die Zeit vergeht...

Dieser Beitrag wird kein Was-haben-wir-alles-tolles-in-den-letzen-Jahren-erlebt-Post, sondern eine kurze Bestandsaufnahme unser selbst und der letzten Wochen und Monate. Denken wir allerdings an das Alter von 2 Jahren, kommt unvermeidbar die Analogie auf: Was können Kinder mit 2 Jahren und was können wir? Zugegeben, sich mit einem Kleinkind vergleichen zu wollen wirkt immer etwas hilflos. Aber wer die Arbeitswelt, ihre Strukturen und Beteiligten kennt weiß, dass das Kleinkind in einem jeden von uns manchmal nicht so tief vergraben liegt. Wagen wir also das Experiment. 👼🏼



Laufen 🚶‍♂️

Klingt einfach, doch das Erlernen erfordert einiges an Übung! Wir haben es dennoch geschafft, mit Konzentration und wachsender Schnelligkeit haben wir Tempo aufgenommen und auf der Geraden richtig Strecke gemacht! Doch wie es so oft im Leben ist, ist der Weg nicht immer gerade. Es liegen Steine im Weg, die Straße hat Kurven und es windet! Der Wind kam in unserem Fall aus Richtung Corona. Plötzlich besinnt sich jeder auf sein Kerngeschäft, niemand hat einen Kopf für gutes Design, die Umsetzung digitaler Lösungen oder das Entdecken der eigenen Markenbotschaft. Die Wenigen, die diesen Themen trotzdem aufgeschlossen gegenüberstanden, haben wir versucht Emotionen in digitalen Konferenzen nahezubringen...manchmal ziemlich holprig. Was macht ein Kind, wenn es plötzlich einem veränderten Umfeld ausgesetzt ist? Es passt sich an! Und so haben auch wir, mit viel Flexibilität und Einsatz, uns in den letzen Monaten angepasst. Unsere Kunden und Partner konnten von unseren Erfahrungen im Zusammenhang mit digitalem Arbeiten und dem digitalen Abbilden von Prozessen profitieren. Wir hörten viel zu und unterstützen in ganz unterschiedlichen Problemstellungen, abseits konkreter Projekte. Mit viel Stadtteilliebe eben! Nun nehmen wir wieder Fahrt auf und laufen schneller denn je! 💨Viele spannende Projekte liegen vor uns und warten darauf, von uns mitgenommen zu werden.


Wachsen 🌱

Klar, wachsen ist eher eine passive Eigenschaft von Kindern, aber auch die Wichtigste. Ohne sie hätte wohl niemand von uns jemals den ach so geliebten Spruch "Wie doch die Zeit vergeht" gehört. Wir wachsen auch, und so sind wir seit September zu dritt! Die Kinderschuhe nehmen wir dieses Jahr also wohl eine Nummer größer. 👟 Neben anderen Veränderungen ist dies wohl die größte. Neue Gesichter, neue Charaktere und neue Ideen! Wir werden das Team in den kommenden Wochen vorstellen und ein jeder Sprössling wird einmal nett "Hallo" sagen.

Mit unserem Zuwachs hat sich auch unser Arbeitsort und unsere Arbeitsweise verändert! Unser Büro auf der Schweriner Straße ist nun neu strukturiert und bietet mehr Raum für das individuelle Arbeiten. Mit einer ganze Menge Pflanzen zieht noch mehr Leben in unsere 4 Wände. Wer sich davon überzeugen will, ist herzlich eingeladen, einfach mal vorbeizukommen uns nachzuschauen! Auch unsere Arbeitsweisen verändern sich durch das neue Team, hier sind wir experimentierfreudig und finden noch die für uns idealen Prozesse. Dazu mehr, wenn die Zeit reif ist.


Sprechen 🗣

Reden, Kommunizieren, sich mitteilen und in Interaktion treten. Um uns war es in letzter Zeit ruhig, aber damit ist nun Schluss! Wir haben unsere Stimme wiedergefunden und sind mitteilsamer denn je, ihr werden schon sehen!

Beginnen wir Neues

Kontakt aufnehmen