Geschrieben von Martin

Serverless Hosting

Wir haben es in unserem Blog-Artikel über unser Website-Produkt Tukan schon einmal kurz erklärt und auch im Beitrag über den Earth Day '21 erwähnt. Nun haben wir uns die Zeit genommen, euch das Thema Serverless Hosting in einem eigenen Beitrag vorstellen und euch einen Einblick geben.

Was ist Serverless Hosting?

Serverless Hosting lässt sich als Bestandteil der vier Arten von Clouddiensten beschreiben. Diese vier Arten sind:

  • Infrastructure as a Service (IaaS)
  • Platform as a Service (PaaS)
  • Software as a Service (SaaS)
  • Cloud Computing



IaaS definiert die Bereitstellung physischer Kapazitäten, ihrer Sicherheit und ihres grundlegenden Aufbaus. Statt also einen eigenen Serverschrank samt Kühlanlage, Notstromversorgung und Sicherheitspersonal im Keller stehen zu haben und diesen durch einen Systemadministrator pflegen zu lassen (Netzwerkfirewalls, Erreichbarkeit etc.), mietet man diesen je nach Bedarf bei einem Dienstleister. Stattet der Dienstleister diesen Server auch gleich mit einem Betriebssystem, der nötigen Datenbankverwaltung und Business Analytics Anwendungen aus, sprechen wir schon von Paas. Die oberste und wahrscheinlich bekannteste Kategorie in dieser Reihenfolge stellen SaaS-Lösungen dar. Software as a Service sind cloudbasierte Anwendungen, die von Nutzern beim Dienstleister (meist per Abo-Modell) gebucht werden können. Das wohl bekannteste Beispiel sind die Office-Tools der Office 365 Suite von Microsoft.

In die vierte Kategorie - Cloud Computing (auch Serverless Computing genannt) - reiht sich Serverless Hosting ein. Wie eine Art Rosinenpicken wählt sich der Entwickler seine benötigten Ressourcen aus dem Angebot der ersten 3 Kategorien zusammen. Dabei kommt er aber in keiner Weise mehr mit einem Server oder dem Mieten eines Servers in Berührung. An dieser Stelle sollten wir aber einem Missverständnis vorbeugen: Serverless Hosting bzw. Serverless Computing meint dabei nicht die gänzliche Abwesenheit von Servern, sonder nur, dass der Entwickler in erster Instanz nicht mehr mit dem eigentlichen Server in Kontakt kommt, da alle Aufgaben im Zusammenhang damit von einem Dienstleiser übernommen werden. Auf Seiten des Dienstleisters werden die Server als solche bzw. die benötigten Ressourcen sehr wohl auf Servern ausgeführt und bereitgestellt.

Warum verwenden wir Serverless Hosting?

Die kurze Antwort: weil wir denken, dass es das Beste für uns und unsere Kunden ist und wir sehr gute Erfahrungen damit gemacht haben.

Die lange Antwort: weil es eine Reihe von Vorteilen hat, die wir besonders gut an unsere Kunden weitergeben können. Natürlich greifen wir in einzelnen Projekten auch auf IaaS- oder PaaS-Lösungen (wir erinnern uns: gemietete Server bzw. vorkonfigurierte Server) zurück und implementieren diese in unsere Lösung. Doch wenn möglich, gehen wir immer den Weg des Serverless Hostings. Dafür haben wir Partner und Dienstleister, die absolute Experten in Sachen Server-Infrastruktur, Sicherheit, Erreichbarkeit und Skalierbarkeit sind und über ein ausgedehntes Netz an Server-Standorten verfügen. Dadurch sind die dort geschaltenen Webseiten schnell, rund um die Uhr erreichbar und können ohne Probleme gemeinsam mit der Idee dahinter wachsen und sich entwickeln. Aufwände fallen nur dann an, wenn die Website durch Nutzer aufgerufen wird. Das zahlt sich aus. Daran ist uns besonders der ressourcensparende und nachhaltige Einsatz von IT und IT-Infrastruktur wichtig. Für unsere Kunden hat es zudem den Vorteil, auf mehreren Ebenen höchst kosteneffizient zu sein. Zum einen entstehen nur geringe Fixkosten, da kein Serverschrank in unserem Keller schnurrt, Energie verbraucht und Kosten verursacht, zum anderen können sich Kunden sicher sein, dass unsere Arbeitsleistung 1:1 in die kreative Umsetzung von - und Arbeit an - ihrer Geschäftsidee fließt. Keiner von uns muss zu besagtem Schrank in den Keller, Kabel verlegen oder Festplatten austauschen. Wir fokussieren uns lieber auf das, was wir wirklich können. Mit Kreativität und Weitblick deine Idee zu formen, umzusetzen und in den digitalen Raum zu transferieren.

Wen das Thema interessiert, der kann hierhier oder hier mehr über das Thema Serverless Computing und cloudbasierte Dienste erfahren. Wenn du Anmerkungen, Fragen oder Interesse am allgemeinen Austausch über das Thema hast, dann melde dich gern bei uns.

Dein Projekt mit uns

Schreib uns von deiner Idee und wir melden uns bei dir.

JetztProjekt beginnen